Candy Bar: Dekoratives und Süßkram

Schnöder Nachtisch war gestern – heute ist eine Candy Bar das einzig Wahre! Die für den (Blog-)Geburtstag ist sogar relativ spontan entstanden  – also zumindest ohne wochen- und monatelange Planung…

schild_3

Die Bilderrahmen waren am Dachboden, die Schriftzüge im PC und so mussten sie nur noch leicht abgeändert und in der richtigen Farbe von der Cameo geschnitten werden. Die Gläser kamen auch aus dem Fundus und die Süßigkeiten habe ich zwischendurch schon eingekauft. Beim Verzieren der Smoothiebecher hat mir Christina geholfen.

Die Deko war dieselbe wie auf den Tischen: Vinylplatten, Sukkulenten und Laternen. Platz gefunden hat dann alles in dem wunderschönen Regal, das der Liebste extra aus Frankfurt für diesen Anlass importiert hat und das ich eine Stunde lang liebevoll putzen durfte.

candy bar

Gut… die anderen Köstlichkeiten, also Macarons, zweierlei Cake-Pops, Naked-Cake, Pavlova, hausgemachtes Snickers und Crema Catalana, benötigten mehr Zeit, ließen sich aber gut vorbereiten und/oder am Abend selbst mit Hilfe der Gäste schnell fertigstellen.

schild_1

Jetzt ist erst mal Pause mit Cake & Candy Bar! Sonst ist es ja nichts Besonderes mehr…

Crema Catalana

Die Crema Catalana ist ein spanisches Pudding-Crème-Dessert, das mit einer festen Schicht von karamellisiertem Zucker überzogen ist. Sie sieht aus wie die französische Crème brûlée, ist aber keine.

Die Crema Catalana und ich haben eine Vorgeschichte: zu Silvester (Jahr unbekannt) sollte es die Puddingcreme als Dessert geben – und zwar nicht nur für unsere eigenen Gäste, sondern auch als Mitbringsel der Schwägerin in Spe. Das Problem war nur, dass die Creme nicht fest werden wollte. Obwohl wir uns genau ans Rezept hielten, mehrere Versuche unternahmen und mangels Zutaten zum Einkaufen fuhren, gab es am Ende dann doch nur jede Menge wohlschmeckender Vanillesoße und keinen cremigen, spanischen Pudding…

crema catalana

Am Geburtstag hat zum Glück alles auf Anhieb funktioniert. Das Rezept hier kann ich wirklich empfehlen. Den braunen Zucker haben übrigens Katrin und Heike todesmutig mit dem Bunsenbrenner karamellisiert. Das habt ihr gut gemacht! Über das gesprungene Glas reden wir nicht weiter…

crema catalana1

und schon beginnt der Teufelskreis:
Für die Crema Catalana benötigt man 8 Eigelb.
Für 20 Pavlovas braucht man 7-8 Eiweiß. Praktisch, oder?!
Für Macarons benötigt man ca. 6 Eiweiß – auch nicht übel…

 

Pavlova im Teamwork

Nach dem Homemade Snickers gestern, gibt es heute gleich das nächste Rezept vom Klitzeklein-Blog: Pavlova. Für die Baisernester – außen knusprig und innen weich – wird jede Menge Eischnee geschlagen, mit der Spritztülle auf’s Blech gespritzt und langsam im Ofen getrocknet.

candy bar_pavlova

Am Abend brauchte ich dann nur noch Eva Mixer und Sahne in die Hand drücken und Thomas die Beeren hinstellen. Herausgekommen sind diese wunderschönen Pavlovas. Vielen Dank euch beiden – das machen wir jetzt immer so!

..irgendwann mal. Im Moment reicht’s mir mit Pavlova. Samstag Mittag gab’s auch welche, und abends, und am Sonntag zum Kaffee…

pavlova

Wenn’s mal wieder länger dauert…

… schnapp dir’n Snickers! Aber nicht irgendeins, sondern das Selbstgemachte! Die Zubereitung stellt zwar die Geduld auf eine harte Probe, aber es lohnt sich. Und weil im neuen Haus der Gefrierschrank in der Küche steht und ich nicht mehr vom Dachgeschoss in den Keller muss, ist das Ganze halb so schlimm! Jede Schicht muss nämlich fest werden, bevor die nächste darüberkommt. Das klappt eben am Besten mit Tiefkühlung.

homemade snickers1

Gemacht habe ich das Snickers übrigens in einer Brownieform. Weil mir ein 25x25cm-Schokoriegel dann aber doch etwas groß erschien, wurde er in handliche Würfel geschnitten. Damit die Teilchen nicht gleich wieder aneinanderklebten, wurden sie in Backpapierstreifen eingewickelt – eine wirkliche gute Entscheidung.candy bar_gläser3

Das Rezept für Eva und ihre Mama gibt es hier.

Kein Geburtstag ohne Torte!

Eine Party ohne Kuchen ist nur ein Meeting!

Was wäre also ein Geburtstag ohne Geburtstagskuchen? Damit die Torte zur restlichen Deko und Candy Bar passte, habe ich eine Woche vorher bereits mit dem Modellieren der Sukkulenten aus Fondant angefangen: candy bar_naked cake sukkulenten

Entschieden habe ich mich für eine kleine Torte mit 15cm Durchmesser. Die fünf Böden wurden dafür einzeln gebacken. Und das gab es vorher noch nie: die Füllung ist tatsächlich spontan am Freitag Morgen entstanden. Die übrig gebliebene Nugatganache der Macarons bildete die erste Schicht, gefolgt von drei Schichten Bananencreme und umhüllt von der „üblichen“ Mascarponecreme. Da es sich um einen Naked Cake handelte, durfte man die einzelnen Böden ruhig noch durchsehen.    candy bar_naked cake sukkulenten2

Am Abend musste dann nur noch schnell die Deko angebracht und der Geburtstagskuchen dekorativ ins Regal gestellt werden. Lange ist er dort aber nicht geblieben…candy bar2

Geburtstag: die Laternen

Für die Gartenparty wollte ich Laternen in die Bäume hängen, damit sie abends schön beleuchtet sind. Alles, was es zu kaufen gab, fand ich aber entweder nicht schön oder zu teuer oder beides. Deshalb haben wir die Laternen einfach selbst gemacht:

laterne

Dank der passenden Datei waren die A3-Bögen ruck zuck mit der Cameo geschnitten und wir mussten nur noch kleben und falten. Anschließend wurde das Tonpapier großzügig mit Speiseöl eingepinselt, damit das Licht schön durchscheinen kann.

laterne2

Gefunden habe ich die Anleitung hier. Die zugehörige Schneidedatei für Katrin und Sandra gibt es hier.

laterne3

Zugegeben: die Feier im Garten ist ja ausgefallen, aber auch im Haus haben sich die 30 Laternen gut gemacht. Inzwischen habe ich auch fast alle wiedergefunden. Nur zwei sind mir irgendwie abhanden gekommen…

Geburtstag: die Deko

Annika und Andy, die zur Hochzeit im Juli den Naked Cake bekommen haben, hatten als Deko alte Schallplatten und Tischläufer aus Jute. Das hat mir so gut gefallen, dass ich die Idee gleich übernommen und mit Sukkulenten im Glas und goldenen Akzenten ergänzt habe.

geburtstag deko1

Weil das Wetter die geplante Gartenparty leider nicht zuließ, wurde kurzerhand der Wintergarten leergeräumt und zum Partyraum umdekoriert:geburtstag deko2

geburtstag deko4

Dankenswerterweise hat Christina einen wohlverdienten Ferientag „geopfert“ um mit mir die restliche Deko zu basteln. Es wurde fleißig geschnitten, gekurbelt, gestanzt, gestempelt, geklebt und genäht.geburtstag girlande

Entstanden sind zweierlei Girlanden, die eigentlich in die Bäume gehängt werden sollten. geburtstag girlande2

Außerdem haben wir die Smoothiebecher für die Candybar in den passenden Farben dekoriert:   smoothiebecher popcorn

Die Laternen folgen morgen – die müssen heute Abend erst noch ins rechte Licht gesetzt und fotografiert werden…

Geburtstag: die Einladung

Praktisch, wenn der eigene Geburtstag mit dem Blog-Geburtstag zusammenfällt. Gefeiert wurde trotzdem zweimal: einmal mit der Familie und einmal mit den Freunden- wobei es da die ein oder andere Überschneidung gab…

Die Einladung kam auf einer Vinylplatte. Der Text ist am PC entstanden, wurde auf Kraftpapier gedruckt, von der Cameo zurechtgeschnitten und schließlich aufgeklebt:

Für die ältere Generation gab es die Einladung „analog“ in die Hand, für alle anderen „digital“ auf’s Smartphone.