Torte Tricolore – eine Tragödie in 5 Akten

Um den Ausgang dieser Tragödie vom letzten Wochenende vorweg zu nehmen: es ist alles gut ausgegangen und geschmeckt hat’s auch fantastisch! Aber von vorne: Zum Teamtreffen hatte ich den Auftrag etwas zum Kaffee mitzubringen – und da sollte natürlich etwas Besonderes her: eine dreifarbige Schokotorte mit Mandelboden und Maracujaguss.

Zubereitungszeit: 2 Std. – dass ich nicht lache!

Kühlzeit: insgesamt 1 Std. 40 Min. (Tiefkühlfach) und mind. 2 Std. (Kühlschrank) – aha!

Torte_Tricolore

Der Tragödie erster Teil: Mandelboden

Es ging unkompliziert los: ein Rührteig wurde mit gemahlenen Mandeln und weißer Schokolade aufgepeppt und gebacken.

Der Tragödie zweiter Teil: dunkle Schokomousse

Sahne schlagen & fertige Gelatine einrieseln lassen, quasi zeitgleich über dem heißen Wasserbad ein Ei schaumig rühren, dann die bereits (!) geschmolzene Schokoladen unterheben und alles vermengen. Die Masse kommt auf den Boden, ab damit ins Tiefkühlfach (runter in den Keller, Platz schaffen, umräumen) und dann beten, dass nachher alles fest ist.

*Dreckiges Geschirr spülen.*

Der Tragödie dritter Teil: Vollmilch-Schoko-Schicht

„Dasselbe in Grün“: simultan Sahne und Ei aufschlagen, Schokolade schmelzen und alles verrühren. Runter in den Keller, Gefrierschrank auf und über die Zartbitter-Schicht gießen. Hoffen, dass alles klappt!

*Dreckiges Geschirr spülen.*

Der Tragödie vierter Teil: weiße Schokomousse

Eigentlich nochmal dieselbe Prozedur – eigentlich!

Memo @ mich: wenn es zweimal mit der Pulver-Fertig-Gelatine gut geht, dann auch dabei bleiben!!! Denn wenn die Gelatine-Blätter beim Einweichen aufeinanderkleben, dann gibt es eine riesen Sauerrei, sobald man den Klumpen in den laufenden Mixer schmeißt.

Also nochmal von vorne! Neue Zutaten zusammensuchen, rühren, schlagen, schmelzen, unterheben – ab in den Keller… Rezept verfluchen…

*Dreckiges Geschirr spülen. * Küche putzen. * Umziehen. *

Der Tragödie fünfter Teil: Maracujaguss

Passionsfrüchte auskratzen und mit Maracujasaft aufkochen, Gelatine unterrühren und auf den Kuchen geben.

Memo @ mich: vertraue niemals der einfachen Menge Geliermittel!!!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Torte Tricolore – eine Tragödie in 5 Akten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s