Raffaello selbst gemacht – die perfekte Resteverwertung

Seit geraumer Zeit lacht mich im Kühlschrank die gezuckerte Kondensmilch an, die vom letzten Homemade Snickers übrig geblieben ist. Nun habe ich die perfekte Resteverwertung gefunden: falsches Raffaello.

Leider beginnt damit der Teufelskreis: die Kondensmilch ist aufgebraucht. Dafür habe ich jetzt aber eine angebrochene Packung Kokosflocken. Wenn ich jetzt also eine neue Kondensmilch aufmache, dann könnte ich vom Rest eigentlich Snickers selbst machen…

raffaello_selbstgemacht

Advertisements

3 Kommentare zu „Raffaello selbst gemacht – die perfekte Resteverwertung

  1. Hihi, finde ja es gibt schlimmere teufelskreise *kicher* Gibts dazu denn ein rezept oder war das völlig Freestyle mäßig hergestellt?Liebe Grüße

    1. Das Rezept habe ich hier gefunden:

      Eigentlich geht’s ganz einfach:

      – Den Inhalt einer Dose gezuckerter Kondensmilch mit einer Packung Kokosraspel vermischen
      bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
      – Daraus Kugeln formen und kühlen / trocknen lassen.

      – Wer möchte, kann die Pralinen mit einer Mandel füllen
      und/oder danach noch in den übrigen Kokosraspeln wenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s