Braut und Bräutigam…

… das wäre der perfekte Arbeitstitel für das „Großprojekt“ gewesen. Dabei handelte es sich um die dreistöckige Hochzeitstorte für Inga & Philipp.

hochzeitstorte_philipp & inga_7Bei einem gemeinsamen Abendessen (*Vielen Dank, es war seeeehr lecker!*) wurde alles genau besprochen und dann habe ich doch gemacht, was ich wollte (hihi) geringfügige Änderungen vornehmen müssen. Das oberste Stockwerk war ganz Braut: Erdbeer-Mascarpone-Torte mit Fondant und Spitzendekor in Weiß.

hochzeitstorte_philipp & inga_4Die Mitte war dem Bräutigam gewidmet: Himbeer-Buttercreme-Torte mit Fruchteinlage innen (jetzt *neu* und sehr lecker) und Fliege mit schwarzen Rüschen außen. Mein Dank gilt übrigens der Floristin im Ort, die mir am Tag der Hochzeit mit dem schwarzen Satinband aushelfen konnte, nachdem die Fondantfliege das Zeitliche gesegnet hatte…

hochzeitstorte_philipp & inga_5Für die unterste Schicht hatte sich das Brautpaar eine Sachertorte gewünscht. Nach dem Probebacken und einer Studienreise nach Freiburg in die weltbeste Patisserie entstand die Variante des vierlagigen Sacherbodens, der mit aufgeschlagener Schokoganache und je einer Lage Pfirsich- und Himbeerfruchteinlage gefüllt wurde.

hochzeitstorte_philipp & ingaWenn ich mir die Bilder nun so ansehe, dann war die Tortenaktion jeden Tropfen Schweiß und jede Medizin für die schmerzende Schulter wert. Außerdem war es soooo schön zu sehen, wie sich Braut und Bräutigam über die Torte gefreut haben. Und schaut euch mal die Gastgeschenke an – hat die Torte da nicht perfekt dazugepasst?!?

gastgeschenk_philipp & inga@ alle Freunde, die mitgefiebert, die Daumen gedrückt und uns mit Rat und Tat (oder wahlweise mit Alkohol) beigestanden haben: Das Streifendesaster konnte behoben werden und ich nehme das „Ich hasse Hochzeitstorten“ und „Das mache ich nie wieder – und diesmal meine ich es ernst“ hiermit zurück. 

Advertisements

7 Kommentare zu „Braut und Bräutigam…

  1. ich habe gestern meine erste Hochzeitstorte geliefert – und die war lange nicht so schön wie deine! Trotzdem habe ich Blut geschwitzt und war froh, als sie heil im Kühlraum des Restaurants verstaut war. Machst du das gegen Bezahlung oder war dies ein Freundschaftsdienst?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s