Cake Pop Workshop

Im Vorfeld war ich nicht sicher, ob es eine gute Idee war, diesen Workshop anzubieten. Aber jetzt, wo alles so super geklappt hat, würde ich es jederzeit wieder tun!

cake-pop-workshop1

Je näher der Termin rückte, desto mehr habe ich mich darauf gefreut. Weil ich meinen Gästen auch etwas bieten wollte, habe ich für jede Teilnehmerin eine „Goodie Bag“ mit nützlichen und/oder schönen Sachen gepackt. Dekoriert waren die einzelnen Teile mit Fähnchen und schönen Sprüchen.

cake-pop-workshop_goodie-bag6

Sonntag Nachmittag ging es dann los: Für jeden Gast gab es einen ferig gebackenen Kuchen, der zerkrümelt und mit Frosting vermischt wurde. Dann sollten sie daraus Kugeln formen, die zunächst einmal kühl gestellt wurden. Die nächsten Schritte waren dann natürlich „stielen“, überziehen und dekorieren. Ganz liebevoll haben die Mädels jeden einzelnen Cake Pop mit Perlen, Sternchen oder Schneeflocken verziert und vorsichtig für den Transport nach Hause eingepackt. Ihre Männer haben sie – also sowohl die Damen als auch die Leckereien – bestimmt schon sehnsüchtig erwartet.

Mädels, es war ein wunderschöner Nachmittag mit euch!

How to make a Candy Bar

Memo an mich selbst: das habe ich für die Candy Bar gebraucht…

candy-bar-jar16

Vielleicht war es ja nicht die Letzte. Bevor ich jedes Mal von vorne beginne, sind hier die Dinge, die ich mir merken sollte…

Gebackenes:

  • hier die Füllung für die Macarons mit Himbeer- und Brombeer-Joghurt-Ganache
  • hier das Rezept für das „leckerste Karamell (Fudge) der Welt“
  • hier die Feigen-Walnuss-Cupcakes mit Honig-Mascarpone-Frosting
  • und hier nochmal das Rezept für das Hausgemachte Snickers
  • für die Bai(s)erküsschen pro Farbe die einfache Menge und auf zweimal backen, für Macarons ebenso
  • Cake Pops – läuft!

Süßkram:

  • zum Füllen der 12 Smoothiebecher reichen 2 Packungen Flips/Brezeln bzw. 4 Packungen Popcorn
  • Marshmallows und Colakracher passen einfach immer

Gebasteltes:

  • Schwarz, Weiß und Craft passen immer.
  • Hochzeitslogo oder Monogramm können überall hin.
  • Warum selbst Verpackungen falten, wenn es die schon fertig zu kaufen gibt?!

Candy Bar zur Hochzeit

Im September bekam ich kurzfristig eine Anfrage für eine Candy Bar zur Hochzeit. Die Zeit war knapp und der Termin für mich ungünstig. Jetzt kann ich es ja zugeben: als ich gehört habe, wo die Feier stattfinden sollte, konnte ich einfach nicht Nein sagen. Schließlich haben wir genau dort vor gut drei Jahren unsere eigene Hochzeit gefeiert!

candy-bar-jar17

Hier erst einmal die Bilder zum Durchklicken:

Logistisch war es gar nicht so einfach, alles rechtzeitig an Ort und Stelle zu bringen. Für den Transport des Regals war – mal wieder – das AST (Anruf-Sammel-Taxi) zuständig (Danke Katrin und Stephan!). Nach kurzem Umräumen in der Scheune wurden dann Gläser und Deko gestellt, die Kühlware verräumt und die (fast fertige) Candy Bar abgelichtet. Das nächste Mal muss der Fotograf unbedingt wieder mit…

Für Insider: Wer Rechtschreibfehler auf den Candy-Bar-Schildchen findet, darf sie behalten. Als frisch gebackene Tante kann das schon mal passieren…

Happy Birthday – sonjasschaetze wird 3 Jahre!

Gefeiert wurde standesgemäß mit einer Cake & Candy Bar. Geladen waren die treuesten Leserinnen und Leser *hihi*. Da es schon lange nichts mehr auf dem Blog zu sehen gab – Entschuldigung dafür – und der Geburtstag auch schon vorüber ist, gibt es heute gleich die Highlights. Ab morgen folgen dann die Details…

candy bar

Schokoladen-Cake-Pops und Flips im Smoothiebecher:
candy bar1
Popcorn, Bananen-Nugat-Naked-Cake und Pavlova:
candy bar2
Schoko-Nugat-Macarons, Homemade Snickers und Vanille-Cake-Pops:
candy bar3
Noch mehr Pavlova, Crema Catalana (Orangenpudding reloaded), Salzbrezeln und jede Menge Süßkram:

candy bar4

Mein besonderer Dank geht an den lieben Stephan, der wieder fleißig Bilder gemacht hat, während ich den Gästen fröhlich die Leckereien / das Handrührgerät / den „Gourmetbrenner“ in die Hand gedrückt habe, damit alles seinen Platz findet.

Cake Pops mal eben zwischendurch

Mitten im Großprojekt, das es noch zu zeigen gibt, flatterte eine Bestellung herein. Ich mag es, wenn Leute genau wissen, was sie wollen. So wurden Cake Pops – innen Vanille, außen Schoko mit Deko in Blau – geordert und prompt geliefert.

cake pops peter

Das funktioniert natürlich nur, wenn es sich dabei um die Geburtstagsfeier des „kleinen“ Bruders handelt… ^^

Merry Grinchmas

candybar_grinch1

Ein besonderer (runder) Geburtstag sollte auch entsprechend gefeiert werden. Und damit die 25 Gäste nicht hungrig nach Hause mussten, gab es allerlei Naschereien und Gebäck um den Abend zu versüßen. Passend zum Thema „Grinch“ und in den Farben rot und grün gab es alles, was das Herz begehrt:

   candybar_grinch6

Zur Auswahl standen Jelly Beans und diverse Gummibärchen sowie Himbeer-Kokos-Cupcakes mit zweifarbigem Mascarpone-Topping.

candybar_grinch5 candybar_grinch4

Außerdem gab es Cake Pops mit Zimt (oder Lebkuchenaroma) und Macarons mit weißer Schokoganache.

candybar_grinch3 candybar_grinch2

Zwischen die Waldmeister- bzw. Kischschichten Wackelpudding hatte sich noch eine Milchcreme gemogelt.

candybar_grinch7