Osterdeko

„Den Osterhasen gibt es nicht!“ – Von wegen!
Letzte Woche habe ich ihn durch den Flur hoppeln sehen:

Hier habe ich die Idee dazu gefunden und gleich nachgemacht.

Weil die ersten Häschen zu klein gerieten, zieren sie jetzt auch noch den Spiegel.

Advertisements

Frühlingsdeko

Für das vorletzte Wochenende wurde ein bisschen frühlingshafte Deko benötigt. Nachdem mir die alte Version aber nicht mehr gefiel, habe ich mal „schnell“ 24 Butterbrottüten mit den gestempelten und gestanzten Schmetterlingen aufgehübscht.
In die geprägten Tüten sollten dann Gläser mit Teelichtern.
Weil das aber immer noch nicht schön aussah, habe ich den Tüten einen Boden verpasst.

Spardose

Zur Taufe bekam die Lieblingsnichte eine selbstgemachte Spardose. Der Rahmen wurde außen mit der Cameo beschriftet und innen mit Designerpapier beklebt.

Das Vorhaben wäre kurz vor knapp noch gescheitert, wenn nicht die liebe Katrin mit einem neuen Bilderrahmen ausgeholfen und Stephan in seiner beneidenswert ausgestatteten Werkstatt für den letzten Schliff gesorgt hätte, während ich mich verzweifelt auf die Suche nach genügend Kleingeld machte… *Dankeschön*

Ob die stolzen Eltern das Geld direkt für den gewünschten Fahrradanhänger ausgeben, auf das erste Auto des Töchterchens sparen oder noch Größeres anstreben, bleibt abzuwarten…

Die Geschichte von 1001 Blüten

Für eine Hochzeitstorte – die es noch zu zeigen gibt – brauchte ich Blüten im Farbverlauf von lila über rosa nach weiß. Dass ich die Blüten selbst aus Fondant einfärben und modellieren wollte, war klar. Weniger klar war hingegen, wie viele Blüten gebraucht wurden und wo/wie diese getrocknet werden sollten.

Beim Einkaufen entdeckte ich dann die Lösung: die Blüten waren gerade groß genug, dass sie in die Toffifee-Packung passten. Also kaufte ich sechs Familienpackungen (drei in dem einen und drei in dem anderen Laden) und füllte die rund 300 Vertiefungen nach und nach gleich zweimal mit den selbst modellierten Blüten.

je-blueten

Von den 600 Blüten wurde nur knapp die Hälfte gebraucht. Auf Cake Pops machen sie sich auch ganz hübsch, oder als Deko auf Tauftorten und Hochzeitstorten. Falls aber jemand Verwendung für die restlichen 250 Blüten hat, darf er sich gerne bei mir melden…

jar-cake-pops

P.S.: Da ich die Verpackung für die Blüten brauchte, war der Gefrierschrank zwischendurch mit ca. 2,4kg Toffifee gefüllt. Mittlerweile wurden aber alle entweder so verspeist oder zu Toffitella verarbeitet…

How to make a Candy Bar

Memo an mich selbst: das habe ich für die Candy Bar gebraucht…

candy-bar-jar16

Vielleicht war es ja nicht die Letzte. Bevor ich jedes Mal von vorne beginne, sind hier die Dinge, die ich mir merken sollte…

Gebackenes:

  • hier die Füllung für die Macarons mit Himbeer- und Brombeer-Joghurt-Ganache
  • hier das Rezept für das „leckerste Karamell (Fudge) der Welt“
  • hier die Feigen-Walnuss-Cupcakes mit Honig-Mascarpone-Frosting
  • und hier nochmal das Rezept für das Hausgemachte Snickers
  • für die Bai(s)erküsschen pro Farbe die einfache Menge und auf zweimal backen, für Macarons ebenso
  • Cake Pops – läuft!

Süßkram:

  • zum Füllen der 12 Smoothiebecher reichen 2 Packungen Flips/Brezeln bzw. 4 Packungen Popcorn
  • Marshmallows und Colakracher passen einfach immer

Gebasteltes:

  • Schwarz, Weiß und Craft passen immer.
  • Hochzeitslogo oder Monogramm können überall hin.
  • Warum selbst Verpackungen falten, wenn es die schon fertig zu kaufen gibt?!

Candy Bar zur Hochzeit

Im September bekam ich kurzfristig eine Anfrage für eine Candy Bar zur Hochzeit. Die Zeit war knapp und der Termin für mich ungünstig. Jetzt kann ich es ja zugeben: als ich gehört habe, wo die Feier stattfinden sollte, konnte ich einfach nicht Nein sagen. Schließlich haben wir genau dort vor gut drei Jahren unsere eigene Hochzeit gefeiert!

candy-bar-jar17

Hier erst einmal die Bilder zum Durchklicken:

Logistisch war es gar nicht so einfach, alles rechtzeitig an Ort und Stelle zu bringen. Für den Transport des Regals war – mal wieder – das AST (Anruf-Sammel-Taxi) zuständig (Danke Katrin und Stephan!). Nach kurzem Umräumen in der Scheune wurden dann Gläser und Deko gestellt, die Kühlware verräumt und die (fast fertige) Candy Bar abgelichtet. Das nächste Mal muss der Fotograf unbedingt wieder mit…

Für Insider: Wer Rechtschreibfehler auf den Candy-Bar-Schildchen findet, darf sie behalten. Als frisch gebackene Tante kann das schon mal passieren…

Candy Bar: Dekoratives und Süßkram

Schnöder Nachtisch war gestern – heute ist eine Candy Bar das einzig Wahre! Die für den (Blog-)Geburtstag ist sogar relativ spontan entstanden  – also zumindest ohne wochen- und monatelange Planung…

schild_3

Die Bilderrahmen waren am Dachboden, die Schriftzüge im PC und so mussten sie nur noch leicht abgeändert und in der richtigen Farbe von der Cameo geschnitten werden. Die Gläser kamen auch aus dem Fundus und die Süßigkeiten habe ich zwischendurch schon eingekauft. Beim Verzieren der Smoothiebecher hat mir Christina geholfen.

Die Deko war dieselbe wie auf den Tischen: Vinylplatten, Sukkulenten und Laternen. Platz gefunden hat dann alles in dem wunderschönen Regal, das der Liebste extra aus Frankfurt für diesen Anlass importiert hat und das ich eine Stunde lang liebevoll putzen durfte.

candy bar

Gut… die anderen Köstlichkeiten, also Macarons, zweierlei Cake-Pops, Naked-Cake, Pavlova, hausgemachtes Snickers und Crema Catalana, benötigten mehr Zeit, ließen sich aber gut vorbereiten und/oder am Abend selbst mit Hilfe der Gäste schnell fertigstellen.

schild_1

Jetzt ist erst mal Pause mit Cake & Candy Bar! Sonst ist es ja nichts Besonderes mehr…

Geburtstag: die Laternen

Für die Gartenparty wollte ich Laternen in die Bäume hängen, damit sie abends schön beleuchtet sind. Alles, was es zu kaufen gab, fand ich aber entweder nicht schön oder zu teuer oder beides. Deshalb haben wir die Laternen einfach selbst gemacht:

laterne

Dank der passenden Datei waren die A3-Bögen ruck zuck mit der Cameo geschnitten und wir mussten nur noch kleben und falten. Anschließend wurde das Tonpapier großzügig mit Speiseöl eingepinselt, damit das Licht schön durchscheinen kann.

laterne2

Gefunden habe ich die Anleitung hier. Die zugehörige Schneidedatei für Katrin und Sandra gibt es hier.

laterne3

Zugegeben: die Feier im Garten ist ja ausgefallen, aber auch im Haus haben sich die 30 Laternen gut gemacht. Inzwischen habe ich auch fast alle wiedergefunden. Nur zwei sind mir irgendwie abhanden gekommen…

Geburtstag: die Deko

Annika und Andy, die zur Hochzeit im Juli den Naked Cake bekommen haben, hatten als Deko alte Schallplatten und Tischläufer aus Jute. Das hat mir so gut gefallen, dass ich die Idee gleich übernommen und mit Sukkulenten im Glas und goldenen Akzenten ergänzt habe.

geburtstag deko1

Weil das Wetter die geplante Gartenparty leider nicht zuließ, wurde kurzerhand der Wintergarten leergeräumt und zum Partyraum umdekoriert:geburtstag deko2

geburtstag deko4

Dankenswerterweise hat Christina einen wohlverdienten Ferientag „geopfert“ um mit mir die restliche Deko zu basteln. Es wurde fleißig geschnitten, gekurbelt, gestanzt, gestempelt, geklebt und genäht.geburtstag girlande

Entstanden sind zweierlei Girlanden, die eigentlich in die Bäume gehängt werden sollten. geburtstag girlande2

Außerdem haben wir die Smoothiebecher für die Candybar in den passenden Farben dekoriert:   smoothiebecher popcorn

Die Laternen folgen morgen – die müssen heute Abend erst noch ins rechte Licht gesetzt und fotografiert werden…