Probebacken für die erste Hochzeitstorte des Jahres

So… heute muss ich aufpassen, dass ich keine Informationen preisgebe, die bis zur Hochzeit im Mai geheim gehalten werden müssten. Die folgende Torte hat also nichts mit dieser Hochzeit zu tun und Zutaten, Geschmacksrichtung und Dekoration sind frei erfunden…

Zu Ostersonntag bekam die Torte als Topper kleine Häschen, die auch schon das Haus an der ein oder anderen Stelle zieren.

Gebacken wurden zwei Karotten-Haselnuss-Böden, die dann mit französischer Nugat-Buttercreme und zwei Ringen Zitronen-Gelee gefüllt wurden. Alle drei Komponenten hatten an diesem Tag Premiere und ich war gespannt, ob wie alles zusammen harmonieren würde.

Weil die Böden besonders schön und gerade gebacken waren, habe ich mich für die Variante Naked Cake entschieden. Wenn man den Probeessern glauben darf, war die Torte geschmacklich überzeugend. Nur die Oma hätte die Böden noch mit Schnaps getränkt…

Um ganz sicher zu sein, haben wir dem zukünftigen Brautpaar eine Probierportion vorbeigefahren. Am liebsten hätte ich ihnen den restlichen Kuchen da gelassen, aber daraus wurde nichts.* Als wir gingen, hatten wir mehr Kuchen auf der Tortenplatte als vorher…

* Wie es immer so ist: von der Creme hatte ich lieber mehr gemacht als zu wenig. Nun war also noch eine Schüssel Nugat-Buttercreme im Kühlschrank, die verarbeitet werden wollte. Der Teufelskreis hatte begonnen…
Advertisements

Ziehverpackung zu Ostern

Zwischen den Feiertagen mal schnell zum Einkaufen – von wegen!
Beim (un)geduldigen Anstehen an der Kasse habe ich diese neuen Leckereien entdeckt, gleich mitgenommen und zuhause eine Verpackung drum herum gebastelt.

Das Papier und die Osterhasenstempel sind aus dem Fundus.
Coloriert habe ich sie mit den neuen Aquarellstiften und ausgestanzt mit der BigShot.

Dafür, dass die Werke spontan entstanden sind, können sie sich sehen lassen, oder?

Frohe Ostern!

origami haseMehr oder weniger durch Zufall bin ich neulich auf den Blog von Yvonne gekommen. Dort hat sie einen gefalteten Hasen aus Papier gezeigt. Ich muss schon sagen: sehr beeindruckend! Für die Osterdeko wäre der Hase natürlich perfekt. Also habe ich weitergeklickt zu Anastasias Kreativbühne und die Bastelvorlage heruntergeladen.

origami hase_3

Vergleichsweise einfach war die Vorlage für den weißen Prototyp ausgedruckt, geschnitten, gefalzt und zusammengeklebt. Und weil das gerade meinem Liebsten so gefallen hat, wurde kurz darauf der Mümmelmann in Saharasand in Angriff genommen:

origami hase_2

„Aller guten Dinge sind drei“ – also musste auch noch das Schwesterchen in Kirschblüte her. Dieser Nager sollte nun aber wirklich der Letzte seiner Art sein! Auch beim heutigen Osteressen mit der Familie kamen die Häschen gut an – von weiteren Anfragen bitten wir aber Abstand zu nehmen…

origami hase_1

Gerade eben habe ich bei Anastasia die passende Vorlage für gefaltete Ostereier entdeckt … na das wäre doch noch was…